V A R I O S A X

Repertoire

Variosax ist nicht nur Name, sondern auch Programm, so sind die Musikstilrichtungen so vielfältig wie die Zusammensetzung des Orchesters.

Spätrenaissance

Transkriptionen von englischen Madrigalen und französischen Chansons, Instrumentalmusik aus venezianischen und holländischen Quellen (Canzonen und Tanzsätze)

Barock

Ensemblemusik von Pezel und Purcell, Orchestermusik von Telemann und Händel, Klavier- und Orgelmusik von J. S. Bach in Transkriptionen

Frühklassik und Wiener Klassik

Bläser-Divertimenti von J. Chr. Bach und Haydn, Klaviermusik von C. Ph. E. Bach und Mozart in Transkriptionen

19. und frühes 20. Jahrhundert: Romantik & Nationale Schulen

Orchesterwerke von Mendelssohn, Bizet, Brahms, Holst, Sibelius, Klavierwerke von Schubert, Chopin, Mussorgsky, Smetana, Albéniz, Orgelwerke von Mendelssohn, Boellmann, Chorwerke von Hauptmann, Spohr, Verdi, alles in Transkriptionen für fünfstimmiges Saxophonorchester

20. und 21. Jahrhundert: „Klassisches“

In Transkriptionen: Satie, Bartók, Hindemith, Martinů, Schostakowitsch, H. Schroeder, Originalkompositionen für Saxophonorchester von A. Loritz

20. und 21. Jahrhundert: Jazz, Rock, Pop, Evergreens

Bekannte Nummern von Joplin, Miller, Gershwin, … Evergreens aus den „Goldenen Zwanzigern“ und der „Flower-Power-Zeit“, Love-Songs, nicht nur von den Beatles, Musical-Hits, Tangos, Rock’n’Rolls,  Jazz-Kompositionen von L. Niehaus, E. Herzog, V. Hude, M. Schütz

Kirchenmusik

Choralvorspiele und Begleitsätze zu Kirchenliedern, vor allem für die Advents- und Weihnachtszeit

Beim allergrößten Teil der von VARIOSAX gespielten Stücke handelt es sich um  Arrangements aus der Feder von Albert Loritz (Manuskript).