V A R I O S A X

2011: Paris

Vom 9. -13. Juli 2011 waren wir in Paris, wie immer mit reichlich Programmpunkten und einem eigenen Konzert!

Samstag, 09.07.

7:30 Uhr Abfahrt der 25-köpfigen VARIOSAX-Gruppe mit einem Bus von „Schmetterling-Reisen“.
Südliche Route über Straßburg, Nancy, Vitry-le-François.

16:30 Uhr Ankunft im Norden von Paris, Beziehen der Zimmer in dem riesigen, frisch sanierten ETAP-Hotel Montmartre am Rand des legendären Flohmarkts Puces de Saint-Ouen.

Hinein in das bunte Treiben des 18. Arrondissements, Abendessen in einem kleinen thailändischen Selbstbedienungsrestaurant und Aufstieg zu Sacré-Cœur. Grandioser Blick über das abendliche Paris mitten im Touristenrummel rund um die Place du Tertre.
Erkunden des Quartiers Montmartre (nicht nur Pigalle…), Rückkehr mit der Métro in unsere von der Security Tag und Nacht bewachte Unterkunft.

Sonntag, 10.07.

Nach dem Hotel-Frühstück in multikultureller Gesellschaft Start mit unserem Bus in Richtung Rue Blanche (9. Arr.) zu unserem Auftritt.
9:00 Uhr Einspielprobe in der Christuskirche, der Eglise év. allemande de Paris.
Besuch des Gottesdienstes, der von einer Schülergruppe der Urspring-Schule aus der Nähe von Ulm gestaltet wurde.
12:00 Uhr VARIOSAX-Konzert vor interessiertem und begeistertem Publikum.

Nachmittags mit dem Bus Richtung Centre Pompidou, Erkundung der Umgebung in kleinen Gruppen.

19:00 Uhr Unvergessliche “Night-bike-tour“ mit Jeff, dem genialen Guide aus Texas: Vom Eiffelturm aus durch die Bezirke am südlichen Seine-Ufer bis zur Altstadtinsel Île de la Cité, dann am rechten Seine-Ufer über den Louvre zur Schiffsanlegestelle am Pont de l‘Alma.
Traumhafte abendliche Schifffahrt auf einem Bateau-mouche mit Rotwein, Coca-Cola und Gesang. Anschließend mit den Rädern zurück zum Fahrradladen.

Montag, 11.07.

Große Stadtrundfahrt im eigenen Bus mit fachkundigem und erzählfreudigem Guide
(Eine ständige Herausforderung der Reaktionsgeschwindigkeit von Fahrer und Sprecher):
Vom Hotel aus Richtung Place de la Republique, dann Place des Vosges, zur Opéra Bastille, am Gare du Lyon vorbei weit in den Osten zum Stade de France. Zurück in die inneren Stadtbezirke am südlichen Seine-Ufer entlang, vorbei an der Bibliothèque Nationale und an der Île de la Cité mit ihren beeindruckenden Sehenswürdigkeiten. Weiter zum Quartier Latin mit der Sorbonne, dem Panthéon, Palais und Jardin Luxembourg, schließlich das malerische Viertel St-German des Prés. Zurück auf die nördliche Seine-Seite: Louvre, Tuileries, Place de la Concorde, Champs Élysées, Arc de Triomphe und zuletzt durch den mondänen 8. Bezirk Richtung Place de l’Opéra.

Nachmittags Erkundung der luxuriösen Gegend rund um das Kaufhaus Galeries Lafayette (9. Arr.),
Besichtigung der berühmten Opéra Garnier, in der Gaston Leroux‘ berühmter Roman „Phantom der Oper“ spielt.

20:30 Uhr Besuch eines meditativen Konzerts mit mittelalterlicher Musik in der berühmten gotischen Kathedrale Notre-Dame.

Die Krönung dieses Tages: Für die einen ein mitternächtlicher Eiffelturm-Aufstieg und für die „Kleinen“… ein Big-Mac!

Dienstag, 12.07.

Station am legendären Friedhof von Montmartre und Spaziergang zu den Gräbern von Hector Berlioz, Heinrich Heine und Adolphe Sax. Dem Saxophontrio Sina-Kevin-Simon wird dank Herrn Staudts sprachkundiger Überredungskunst ausnahmsweise erlaubt, zum Gedenken an den berühmten Instrumentenbauer ein kleines Stück zu spielen.

Weiterfahrt zum Wissenschaftspark La Villette (19.Arr.),
Besuch des Instrumentenmuseums in der Cité de la Musique: 4000 Musikinstrumente, die weltweit zu den bedeutendsten Ausstellungsobjekten zählen, hervorragend präsentiert und erschlossen durch einen Klang-Parcours per Audioguide.

Am späten Nachmittag Bummeln und gemeinsames Abendessen im angesagten Viertel Montparnasse (7. Arr.).

21:00 Uhr Erlebnis eines faszinierenden Konzerts der israelischen A-cappella-Gruppe “VocaPeople“ im Varietétheater Bobino.

Mittwoch, 13.07.

Heimfahrt über die nördliche Route (Saarbrücken, Mannheim). Zwischenstopp in Reims, Besichtigung der gotischen Kathedrale mit den Glasfenstern von Chagall.

19:00 Uhr Ankunft in Neckarsulm.

Auch diese KulTOUR war wieder voller inspirierender Erlebnisse, an die wir uns noch lange erinnern werden, nicht zuletzt dank unseres Frankreich-Spezialisten und Seniorbassklarinettisten Herrn Staudt, der mit Frau Kutzer und Herrn Loritz die Paris-Reise vorbereitet hat.
Doch auch ohne Herrn Adrian Mihai, unseren freundlichen, kulturinteressierten, zuverlässigen, versierten und durch nichts aus der Ruhe zu bringenden Busfahrer wäre diese Fahrt sicher nicht so erfolgreich geworden.